Überspringen
Echtzeit-Prozesskontrolle und  Rückverfolgbarkeit in Reflow-Öfen
Zurück

Reflow-Prozess

Echtzeit-Prozesskontrolle und Rückverfolgbarkeit in Reflow-Öfen

Bisher war die vollständige Prozesskontrolle und Rückverfolgbarkeit thermischer Prozesse in Reflow-Öfen eine „Blackbox“ in der Fertigung. Die Integration der Reflow Process Inspection (RPI) in ein MES schafft hier Transparenz.

Auf dem Weg zur Smart-Factory-Produktion darf kein Bereich ausgelassen werden. Mit der Integration der RPI (Reflow Process Inspection) in ein MES wurde deshalb ein Ansatz gewählt, der dem Reflow-Bereich neue Potenziale erschließt und die Elektronikfertigung effektiver und zukunftsfähiger macht.

single_production_line_hub_stage
(Bild: ITAC Software AG)

Das RPI oder ProBot (automatisches Profilierungssystem) misst das Profil für jede gelötete Leiterplatte und überprüft, ob das Profil innerhalb der Prozessspezifikationen liegt. Die Daten werden automatisch für den einfachen Abruf per Barcode oder nach Datums- und Zeitangabe gespeichert. KICs smarter Profiler SPS führt eine Suche nach alternativen Maschinen-Setups durch und wählt das optimale Rezept für einen guten Prozess aus. Die Smart-Profiling-Software ermöglicht die Aufzeichnung schneller Ofeneinstellungen. Sie reduziert oder eliminiert auch die Umrüstzeit des Ofens, indem ein Rezept identifiziert wird, das alle oder die meisten der zu lötenden Baugruppen aufnimmt.

Die automatischen Profilingsysteme stellen ein Echtzeit-Dashboard zur Verfügung, auf das berechtigte PCs und mobile Geräte zugreifen können. Diese thermischen Prozessdaten können die Fehlerbehebungszeit verringern, indem der thermische Prozess als Ursache eines Fehlers ein- oder ausgeschlossen wird. Wenn die Ursache des Fehlers auf den Reflow-Prozess zurückzuführen ist, gibt das System an, wo und was im Reflow-Ofen für eine schnellere Fehlerbehebung eingestellt werden muss.

Mit der Integration der RPI in die iTAC.MES.Suite wird nicht nur der Reflow-Prozess optimiert, sondern es entsteht Mehrwert für die gesamte Produktionslinie: Transparenz, konsistente Qualität und Kostenreduktion mittels Konnektivität und Automatisierung. Durch die Anbindung an die RPI-Datenanalyse bietet das MES Echtzeit-Erkenntnisse über den Reflow-Prozess. Diese unterstützen Produktionsstätten dabei, ihre Fertigung effizienter zu gestalten, indem sich Einrichtungs- und Umrüstzeiten reduzieren, Fehler schneller beheben   und Ausschuss und Nacharbeit verringern lassen.

„Durch die Nutzung der MES-Lösung in Kombination mit intelligenten Ofen-Technologien können Potenziale bei der Maschinenauslastung, der Produktqualität und Profitabilität voll ausgeschöpft werden.“

Miles Moreau, Global Products & Technologies Manager

„Kooperationen werden heute immer wichtiger, um leistungsfähige Lösungen für die Elektronikfertigung zu entwickeln.“

Peter Bollinger, CEO

Tags

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.